Erfolgreiche Rettungshundeprüfung in Nohfelden

  • RettHuPruefung_Nohefelden_04062017_001
Backnang/Nohfelden, 04.06.2017 - 5.00 Uhr aufstehen, 6.00 Uhr Abfahrt nach Nohfelden. Das war der Anfang vom Pfingstsonntag von 5 Helferinnen und Helfer der Fachgruppe Ortung.

Trotz der fast 3 stündigen Anreise waren die Helfer und Hunde sehr motiviert. Die erste Trümmerprüfung von Simon und Elliot stand an. Durch Simon’s Befragung des Prüfers/Einsatzleiters war klar wo er mit der Suche beginnt. Es dauerte nicht lange, hatte Elliot schon die Witterung aufgenommen und folgte ihr in einen dunklen Raum, wo er dann laut anfing zu bellen. Das erste „Opfer“ wurde aufgespürt und lokalisiert.

 

Nachdem die Befragung und die weitere Vorgehensweise dem Prüfer genannt wurden, ging es für die Beiden weiter. Das zweite und dritte „Opfer“ ließ nicht lange auf sich warten und Elliot zeigte auch hier mit einem eindeutigen Bellen an. In nur knapp 5 Minuten lokalisierte das Rettungshundeteam Simon/Elliot die Opfer und hat mit Bravour die Rettungshundeprüfung Trümmern bestanden.

 

Auch in der Fläche waren wir mit Andrea und Boony erfolgreich. Boony war in seinem Element und benötigte durch die gute Suchtaktik von Andrea nur knapp eine Minute um den ersten „Vermissten“ zu finden. Nach der Informationsgewinnung und Erste Hilfe ging es für die zwei weiter durch teils sehr dichten Wald. Schon nach kurzer Zeit war Boony verschwunden und Andrea blieb im Wald stehen. Es dauerte nicht lange da hörte sie ihren Boony weit entfernt bellen. Ein weiterer Personenfund im Wald wurde den Prüfern gemeldet. Andrea und die Prüfer folgten dem Bellen und siehe da, Boony hatte in einer hervorragenden Zeit von knapp über 4 Minuten beide „Vermisste“ gefunden.

 

Wir gratulieren den beiden Teams recht herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg.

Weitere Informationen zur Rettungshundeausbildung finden Sie hier